Logo von www.360panotour.de

360-GRAD FOTOS

Inhaltsangabe

Willkommen in der spannenden Welt der 360 Grad Fotografie! Von beeindruckenden Landschaften bis hin zu immersiven Innenraumdarstellungen bieten 360-Grad Fotos eine Fülle von Möglichkeiten, um Ihre visuelle Kommunikation auf die nächste Stufe zu heben.

Wir von 360panotour sind Experten in der Erstellung von 360-Grad Aufnahmen und freuen uns darauf, Ihnen mit diesem umfangreichen Beitrag einen Einblick in dieses faszinierende Thema zu geben.

 

Haftungsausschluss: Die in diesem Blogbeitrag enthaltenen Links werden nur zu Informationszwecken bereitgestellt. Der Besuch dieser Links geschieht auf eigene Gefahr des Nutzers. Der Autor oder Ersteller dieses Blogbeitrags übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für Schäden oder Probleme jeglicher Art, die durch den Zugriff auf oder die Nutzung der verlinkten Websites entstehen könnten. Es liegt in der Verantwortung des Nutzers, die Angemessenheit, Genauigkeit oder Zuverlässigkeit der auf den verlinkten Websites bereitgestellten Informationen, Produkte oder Dienstleistungen selbst zu überprüfen.

WAS sind 360-Grad Fotos?

360-Grad Fotos, auch als sphärische Panoramen oder Kugelpanoramen bekannt, sind Bilder, die eine vollständige 360-Grad-Ansicht in alle Richtungen – oben, unten, links und rechts – bieten. Im Gegensatz zu herkömmlichen Fotos, die nur einen begrenzten Ausschnitt der Szene darstellen, ermöglichen es 360-Grad Fotos dem Betrachter, sich vollständig in die Szene zu versetzen und sie aus jedem Blickwinkel zu betrachten.

Previous slide
Next slide

WIE kann man 360 Grad Bilder erstellen?

Die 360 Grad Kamera

Die Erstellung von 360 Grad Bildern erfordert eine besondere Ausrüstung und Aufnamhetechniken. Oftmals wird eine 360 Grad Kamera verwendet, die mehrere Linsen besitzt, um gleichzeitig in verschiedene Richtungen zu fotografieren. Die Einzelbilder der verschiedenen Linsen werden anschließend durch eine spezielle Software zu einem 360 Grad Bild „zusammen gestitcht“.

Leider besitzen 360-Grad Fotos die mit solch einer 360 Grad Kamera erstellt werden, keine besonders hohe Auflösung und sie neigen auch zum Bildrauschen, durch den verwendeten kleinen Bildsensor. Auch das Entfernen von störenden Elementen im zusammengesetzten 360 Grad Panorama ist oftmals nicht perfekt. So kann es sein, dass der Arm oder der Körper des Fotografierenden nicht vollständig im Bild entfernt wurde.

Moderne Vollformatkamera mit VR-System für die 360 Grad Fotografie

Eine wesentlich bessere Qualität in der 360 Grad Fotografie erzielt man jedoch mit einer modernen Kamera und einem stabilen Stativ mit einem VR-System. Diese ermöglicht die Erstellung von hochaufgelösten Einzelaufnahmen eines definierten Ausschnitts, die später perfekt zu einem 360 Grad Foto zusammengesetzt werden können. Möglich macht dies eine Panoramaplatte mit integrierten Rastschritten, die jeweils auf die unterschiedlichen Brennweiten von Objektiven abgestimmt ist. Des Weiteren wird die Kamera um den sog. „Nodalpunkt“ gedreht, um den Parallaxenfehler zu vermieden.

Im nächsten Abschnitt gehen wir genauer auf diese Technik ein, die grundlegend in der 360 Grad Fotografie ist.

WAS ist ein Kugelpanorama und wie erstelle ich es?

Ein Kugelpanorama, auch als 360 Grad Kugelpanorama bekannt, ist ein Foto, das eine 360-Grad Ansicht in alle Richtungen – oben, unten, links und rechts – bietet. Es ist so, als ob Sie sich in der Mitte einer Kugel befinden und nach außen schauen.

Es ist also dasselbe wie ein 360 Grad Foto oder ein 360 Grad Panorama.

 

Erstellung eines Kugelpanoramas

Mit den folgenden Schritten können Sie eigenständig ein Kugelpanorama erstellen:

  1. Ausrüstung: Für die Erstellung eines Kugelpanoramas benötigen Sie eine Kamera mit möglichst hoher Auflösung (empfohlen mind. 24 Megapixel) und die Möglichkeit, die Kamera manuell einzustellen. Zusätzlich benötigen Sie ein Weitwinkel- oder Fischaugenobjektiv mit möglichst geringer Brennweite. Für das Vollformat bieten sich hier Brennweiten von 12 mm für das Fischauge und 16 mm für ein Weitwinkel-Objektiv an.

  2. Stativ und Panoramakopf: Ein Stativ ist notwendig, um die Kamera stabil zu halten und eine gleichmäßige Höhe und Ausrichtung während der Aufnahmen zu gewährleisten. Ein dedizierter Panoramakopf hilft dabei, die Kamera präzise um einen festen Drehpunkt (Nodalpunkt) zu schwenken, um Parallaxenfehler zu vermeiden. Wir von 360panotour empfehlen Panorama-Adapter von Novoflex.

  3. Aufnahmetechnik: Nehmen Sie eine Serie von Fotos auf, während Sie die Kamera schrittweise um 360 Grad drehen. Stellen Sie sicher, dass sich die Bilder überlappen, damit sie später nahtlos zusammengesetzt werden können. Achten Sie auf eine gleichbleibende Belichtung und Fokussierung in allen Aufnahmen. Wichtig: stellen Sie die Kamera manuell ein, so dass es keine Schwankungen zwischen den einzelnen Aufnahmen gibt.

  4. Software zur Bildbearbeitung: Nach der Aufnahme müssen die einzelnen Bilder mit einer Stitching-Software zu einem nahtlosen Kugelpanorama zusammengesetzt werden. Programme wie PTGui, Hugin oder PanoramaStudio bieten Funktionen zum Stitching (Zusammensetzen) der Bilder.

  5. Nachbearbeitung und Optimierung: Nach dem Stitching können Sie das Panorama in einem Bildbearbeitungsprogramm nachbearbeiten, um die Farben zu korrigieren, die Helligkeit anzupassen oder unerwünschte Elemente zu entfernen.

  6. Publikation und Betrachtung: Zum Schluss können Sie das fertige Kugelpanorama auf Ihrer Website oder in sozialen Medien veröffentlichen. Wie das funktioniert lesen Sie in den folgenden Abschnitten.

TIPP: auf Traumflieger.de und Pixelrama.de finden Sie Tabellen zu möglichen Brennweiten und Verstellmöglichkeiten bei der Erstellung von Kugelpanoramen.

Sie möchten Kugelpanoramen professionell erstellen lassen? Dann nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf!

WIE poste ich 360-Grad Fotos auf Facebook oder Instagram?

Sowohl Facebook als auch Instagram unterstützen das Hochladen und Anzeigen von 360-Grad Fotos. Auf Facebook können Sie einfach ein 360 Grad Foto wie jedes andere Bild hochladen. Facebook erkennt automatisch, dass es sich um ein 360 Grad Foto handelt, und stellt es entsprechend dar.

Bei Instagram ist der Prozess etwas komplizierter, da die Plattform nicht nativ 360-Grad Fotos unterstützt. Hier können Sie jedoch spezielle Apps verwenden, um Ihre 360-Grad Fotos in eine Reihe von miteinander verbundenen Bildern umzuwandeln, die als „Carousel“ hochgeladen werden können.

WIE teile ich 360-Grad Fotos auf meiner Webseite?

360-Grad Fotos können direkt in Ihre Webseite eingebettet werden, indem Sie eine spezielle Software oder Plattform verwenden, die 360 Grad Bilder unterstützt. Dabei wird im Allgemeinen ein interaktiver Viewer verwendet, der es den Besuchern ermöglicht, das Bild in alle Richtungen zu drehen und zu zoomen.

Software um virtuelle Rundgänge für Websites zu erzeugen*:

Es gibt zahlreiche Plattformen und Plugins und viele davon sind mit gängigen Content-Management-Systemen wie z.B. WordPress kompatibel.

WIE teile ich 360-Grad Fotos auf WhatsApp?

Um ein 360 Grad Foto auf WhatsApp zu teilen, müssen Sie das Foto zunächst auf Ihrem Smartphone speichern. Dann können Sie das Foto wie jedes andere Bild über WhatsApp teilen. Beachten Sie jedoch, dass die 360-Grad-Funktion in WhatsApp nicht nativ unterstützt wird. Das bedeutet, dass der Empfänger das Foto nicht in alle Richtungen drehen kann. Stattdessen wird das Foto als flaches Panoramabild angezeigt.

#360-Grad Foto
#360-Grad Panorama
Previous slide
Next slide

IST ein 360 Grad Foto dasselbe wie ein 360-Grad Panorama?

Ja, im Allgemeinen sind die Begriffe „360 Grad Foto“ und „360 Grad Panoramaaustauschbar. Beide beziehen sich auf Bilder, die eine 360-Grad Ansicht in alle Richtungen bieten. Manchmal wird der Begriff „Panorama“ verwendet, um ein breiteres als hohes Bild zu bezeichnen, das einen weiten Blickwinkel darstellt, aber nicht notwendigerweise eine volle 360-Grad Ansicht bietet.

In diesem Kontext kann ein 360 Grad Panorama als spezielle Art von Panoramabild betrachtet werden, das eine vollständige 360-Grad Ansicht bietet.

WIE kann ich meine 360 Grad Bilder ansehen?

360 Grad Bilder können auf einer Reihe von Geräten, einschließlich Desktop-Computern, Laptops, Tablets und Smartphones, angesehen werden. Dazu benötigen Sie eine spezielle Software oder App, die 360 Grad Bilder unterstützt. Auf Desktop-Computern können 360 Grad Bilder in Webbrowsern mit Hilfe von Plugins oder Web-Technologien wie HTML5 angesehen werden. Nachfolgend verweisen wir auf Online-Plattformen, die die Wiedergabe von 360-Grad Fotos unterstützen*/**:
Auf Smartphones und Tablets können Sie Apps verwenden, die die eingebauten Sensoren (Gyroskop) des Geräts nutzen, um die Richtung und Orientierung des Bildes basierend auf der Bewegung des Geräts zu steuern.


**bitte beachten Sie, dass für manche Viewer eine Anmeldung nötig ist

Previous slide
Next slide

WIE kann ich die Qualität meiner 360-Grad Aufnahmen verbessern?

Es gibt mehrere Möglichkeiten in der 360 Grad Fotografie, die Qualität Ihrer 360-Grad Aufnahmen zu verbessern. Eine der wichtigsten ist die Verwendung einer hochwertigen Kamera mit hoher Auflösung und einer hohen Lichtempfindlichkeit des Bildsensors. Somit können niedrige ISO-Werte bei der Erstellung von 360-Grad Aufnahmen verwendet werden, die i.d.R. rauscharm sind.

Die Bildqualität lässt sich zudem noch steigern, indem Sie optimal belichten, eine möglichst geschlossende Blende verwenden (f 5,6 bis f 11) und einen korrekten Weißabgleich mit einer Graukarte einstellen. Beachten Sie nur, dass sich Lichtverhältnisse und die Farbtemperatur bei einer 360 Grad Aufnahme, je nachdem in welche Richtung Sie fotografieren, womöglich unterscheiden können.

Im Falle einer kontrastreichen Lichtsituation sollten Sie die HDR-Fotografie verwenden. Bei dieser Technik werden mehrere Belichtungsvarianten einer Szene aufgenommen, um den Dynamikumfang des Bildes zu erhöhen. In der Nachbearbeitung werden diese Aufnahmen zu einer HDR-Aufnahme zusammengesetzt.

KANN ich 360-Grad Fotos mit einem Smartphone erstellen?

Ja, Sie können 360-Grad Fotos mit einem Smartphone erstellen. Es gibt eigene Apps zur Erstellung von 360 Grad Aufnahmen, die Sie verwenden können, um eine Reihe von Fotos zu machen und sie dann zu einem 360 Grad Bild zusammenzusetzen. Einige neuere Smartphones haben sogar eingebaute Kameras, die die Erstellung von 360-Grad-Aufnahmen unterstützen.

Die Qualität der mit dem Smartphone erstellten 360 Grad Panoramen ist jedoch nicht mit professionell erstellten 360-Grad Fotos zu vergleichen. Setzen Sie für Ihre Location, sei es ein Restaurant, ein Hotel oder eine Ferienwohnung, auf perfekte 360-Grad Fotos, dann sprechen Sie uns einfach an! 

Wir von 360panotour erstellen 360-Grad Fotos in höchster Qualität. Haben Sie Interesse? Dann nehmen Sie ganz unverbindlich Kontakt zu uns auf. Wir helfen Ihnen gern.

360-Grad Fotos
mit dem Smartphone erstellen

WIE wandele ich ein 360 Grad Bild in einen virtuellen Rundgang um?

Ein 360 Grad Bild kann als Grundlage für einen virtuellen Rundgang dienen. Sie können mehrere 360-Grad Aufnahmen in einer Panorama-Software oder einen geeigneten Plattform zusammenfügen und Verknüpfungen zwischen den einzelnen Fotos erstellen, so dass der Betrachter von einem Foto zum nächsten navigieren kann. Es ist auch möglich interaktive Elemente wie Textbeschreibungen, Audio-Kommentare und eingebettete Videos hinzufügen, um den virtuellen Rundgang noch informativer und ansprechender zu gestalten.

Als kostenlose Variante ist hier das Tool „Marzipano“* (https://www.marzipano.net/) zu empfehlen. Es ist intuitiv zu bedienen und dazu noch kostenlos.

Darüber hinaus gibt es allerdings auch weitere kostenlose und kostenpflichtige Apps und Plattformen zur Erstellung von virtuellen Rundgängen.

WAS sind die Herausforderungen in der 360 Grad Fotografie?

Die Erstellung von 360-Grad Fotos kann einige Herausforderungen mit sich bringen. Eine der größten Herausforderungen besteht darin, die einzelnen Fotos so aufzunehmen, dass diese später nahtlos zusammengefügt werden können, ohne sichtbare „Nähte“ oder Verzerrungen.

Dies erfordert eine präzise Kamerapositionierung und -ausrichtung sowie eine sorgfältige Nachbearbeitung mit Hilfe eines sog. „Stitching Programms“.

Eine weitere Herausforderung besteht darin, eine korrekte Belichtung für die 360-Grad Ansicht zu wählen, insbesondere in Szenen mit hohem Kontrast. Auch Menschen und Objekte im Bild so zu positionieren, dass sie nicht durch die 360-Grad-Perspektive verzerrt oder abgeschnitten werden, kann zu einer Herausforderung werden.

WELCHE Auflösung sollte eine 360-Grad Aufnahme haben?

Die optimale Auflösung für eine 360-Grad Aufnahme hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter der Verwendungszweck des Fotos und den Fähigkeiten der verwendeten Kamera. Im Allgemeinen sollte die Auflösung jedoch so hoch wie möglich sein, um eine ordentliche Bildqualität zu gewährleisten.

Für eine gute Betrachtungsqualität mit einem Blickwinkel des Panoramas von 90 Grad auf einem 4K-Bildschirm, sollte die horizontale Bildauflösung des Kugelpanoramas daher mindestens 16.000 Pixel betragen.

GIBT es rechtliche Aspekte, die ich bei der Veröffentlichung einer 360-Grad Aufnahme beachten sollte?

Ja, es gibt verschiedene rechtliche Aspekte, die bei der Veröffentlichung von 360-Grad Aufnahmen zu beachten sind. Dazu gehören Fragen des Datenschutzes, des Urheberrechts und des Persönlichkeitsrechts. Sie müssen sicherstellen, dass Sie die Erlaubnis haben, Menschen, Eigentum und urheberrechtlich geschützte Werke auf Ihren Fotos abzubilden, und dass Sie die Datenschutzbestimmungen einhalten, wenn Sie Fotos, die personenbezogene Daten enthalten, veröffentlichen.

Little
Planet

WELCHE Tipps gibt es für die Nachbearbeitung von 360-Grad Aufnahmen?

Für die Nachbearbeitung von 360-Grad Aufnahmen werden verschiedene Applikationen verwendet, die speziell für die Bearbeitung von interaktiven Aufnahmen entwickelt wurden.

Zu nennen wären*:

 

Hier sind einige Tipps zur Nachbearbeitung:

  • Stellen Sie sicher, dass das Bild perfekt ausgerichtet ist, um Verzerrungen oder schief aussehende Horizontlinien zu vermeiden
  • Korrigieren Sie Farben, Kontrast und Helligkeit für ein optimales Gesamtbild
  • Entfernen Sie unerwünschte Elemente wie Stativ, Personen, Schatten oder Reflexionen der Kamera
  • Nutzen Sie die Gelegenheit, um spezielle Techniken und Effekte wie HDR (High Dynamic Range) oder „Tiny Planets“ zu verwenden. (Bild Tiny Planet)

WIE kann ich Menschen oder Objekte in 360-Grad Fotos hervorheben?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Menschen oder Objekte in 360-Grad Fotos hervorzuheben. Eine Möglichkeit besteht darin, sie in der Mitte des Bildes zu platzieren, wo sie am deutlichsten sichtbar sind.

Sie können auch künstlerische Techniken wie das setzen einer gezielten Beleuchtung, Änderung von Farbe und Fokus verwenden, um die Aufmerksamkeit auf bestimmte Bereiche im Bild zu lenken.

GIBT es eine Möglichkeit, die Metadaten von 360-Grad Aufnahmen zu bearbeiten?

Ja, es gibt spezielle Software-Tools, mit denen Sie die Metadaten von 360-Grad Aufnahmen bearbeiten können. Mit diesen Tools können Sie Informationen wie den Aufnahmeort, das Aufnahmedatum, den Kameratyp und andere technische Daten hinzufügen oder ändern.

Es lassen sich auch Schlüsselwörter und Beschreibungen hinzufügen, um die Suche und Organisation Ihrer Fotos zu erleichtern. Dies lässt sich z.B. im Datei-Explorer von Windows ändern, aber auch in Bildbearbeitungsprogrammen wie z.B. in Adobe Lightroom und Photoshop oder CaptureOne. Möchte man tiefer in die Struktur von Exif-Metadaten vordringen, kann man das kostenlose Tool „ExifTool“* (https://exiftool.org/) dazu verwenden.

Häufige Fragen zu 360-Grad Fotos

  1. Immobilien: Erhöhen das Immersionserlebnis bei virtuellen Besichtigungen, ermöglichen potenziellen Käufern oder Mietern, sich räumlich zu orientieren und die Immobilie detailliert zu erkunden.

  2. Tourismus: Verleihen dem Online-Marketing eine neue Dimension, indem sie Besuchern eine realistische Vorschau von Reisezielen bieten, was die Entscheidungsfindung und das Interesse an einem Besuch verstärken kann.

  3. Gastronomie: Ermöglichen Restaurants und Cafés, ihre Räumlichkeiten virtuell zu präsentieren, was Kunden ein einladendes Bild vermittelt und zur Steigerung der Buchungen beitragen kann.

  4. Einzelhandel: Verbessern das Online-Shopping-Erlebnis durch virtuelle Ladenrundgänge, die das Interesse der Kunden wecken und ein Gefühl für die Ladenatmosphäre vermitteln.

360-Grad Fotos können die Online-Kundenerfahrung erheblich verbessern, indem sie ein immersives und interaktives visuelles Erlebnis bieten. Kunden können sich virtuell in Räumen oder Orten bewegen und diese aus verschiedenen Perspektiven betrachten, was ihnen ein realistischeres und detaillierteres Verständnis des Angebots ermöglicht. Dies steigert das Engagement, fördert das Vertrauen in das Produkt oder die Dienstleistung und kann letztendlich zu einer höheren Konversionsrate führen.

Für gute 360-Grad Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen können moderne Kameras mit hoher ISO-Empfindlichkeit verwendet werden. Diese Kameras weisen ein geringes ISO-Rauschen bei hohen ISO-Werten auf. Des Weiteren ist es möglich lange Verschlusszeiten zu verwenden, solange keine sich bewegenden Objekte fotografiert werden müssen. 

Die Produktion eines einzelnen 360-Grad Fotos, von der Aufnahme bis zur finalen Bearbeitung, kann je nach Komplexität und Detailgrad etwa 1 bis 2 Stunden in Anspruch nehmen. Dies beinhaltet die Zeit für die eigentliche Fotografie, Die Entwicklung der RAW-Aufnahmen, den HDR-Merge und das Zusammenfügen der Bilder (Stitching). Ist eine Nachbearbeitung des Bildes gewünscht, so kommt noch die individuelle Bearbeitungszeit hinzu.

Ja natürlich! 360-Grad Aufnahmen können auch in Innenräumen mit begrenztem Platz effektiv umgesetzt werden. Durch den Einsatz von Weitwinkel- oder Fischaugenobjektive lassen sich umfassende und eindrucksvolle Panoramaaufnahmen auch in kleineren Räumen realisieren.
Um sicherzustellen, dass Ihre 360-Grad Aufnahmen korrekt angezeigt werden, ist in der Regel nur ein kompatibler Browser wie Google Chrome, Microsoft Edge oder Mozilla Firefox nötig. Diese Browser sind in der Lage, 360-Grad Aufnahmen ohne Probleme zu verarbeiten und darzustellen.

Um die Qualität von 360-Grad-Fotos zu beurteilen und gute von schlechten Aufnahmen zu unterscheiden, können Sie auf folgende Kriterien achten:

Bildschärfe: Hochwertige 360-Grad Fotos sind über das gesamte Bild hinweg scharf, um jeden Bereich im Raum optimal darstellen zu können.

Farbtreue und Kontrast: Gute Aufnahmen zeichnen sich durch lebendige, aber realistische Farben und angemessene Kontraste aus. Was Sie nicht möchten sind Bilder mit einem Farbstich, auf Grund einer falsche Einstellung des Weißabgleichs.

Nahtloses Panorama: Bei zusammengesetzten Panoramen sollten die Übergänge zwischen den einzelnen Bildern nahtlos und ohne sichtbare Verzerrungen oder Verschiebungen sein. 

Hoher Dynamikumfang: Hochwertige 360-Grad Fotos bewahren Details in sowohl hellen als auch dunklen Bereichen, ohne übermäßiges Rauschen. Der Trick: die HDR-Fotografie

Geringes Bildrauschen: Günstige One-Klick-Kameras neigen auf Grund ihres kleinen Bildsensors oft zum Bildrauschen. Besonders bei etwas schlechteren Lichtverhältnissen spiegelt sich dies in kontrastarmen und unscharfen Bildern wieder.

Wir von 360panotour setzen nur moderne Vollformatkameras für die Erstellung der 360-Grad Aufnahmen ein, um Ihnen die bestmögliche Qualität liefern zu können.

FAZIT ZUM THEMA 360-Grad Fotos

360-Grad Fotos bieten eine einzigartige und immersive Perspektive, die den Betrachter mitten ins Geschehen versetzt. Sie eröffnen völlig neue Möglichkeiten für Fotografie, Marketing, Immobilien, Tourismus und viele andere Bereiche.

Obwohl die Erstellung von 360-Grad Fotos eine Herausforderung sein kann, ist es mit der richtigen Ausrüstung, Technik und Nachbearbeitung durchaus möglich, beeindruckende Ergebnisse zu erzielen. Es erfordert jedoch Zeit, Übung und Geduld, um die Fähigkeiten und das Know-how zu erlangen, die für die Erstellung von hochwertigen 360-Grad Fotos erforderlich sind.

Darüber hinaus ist es wichtig zu beachten, dass es in vielen Fällen besser sein kann, einen Spezialisten wie wir von 360panotour für die Erstellung von 360-Grad Fotos zu beauftragen. Ein Profi hat nicht nur die erforderliche Ausrüstung und Erfahrung, sondern auch das Wissen und die Fähigkeiten, um mit den vielen Herausforderungen und Details, die bei der Erstellung von 360-Grad Fotos auftreten können, umzugehen.

Sollten Sie hochwertige 360-Grad Fotos oder gleich einen Virtuellen Rundgang benötigen, dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Wir freuen uns Sie bei Ihrem Projekt unterstützen zu dürfen!

Sie benötigen professionelle 360-Grad Fotos?
Wir sind der richtige Partner für Sie!

*Disclaimer für externe Links: Unsere Website enthält Links zu externen Websites Dritter. Auf den Inhalt dieser verlinkten Webseiten haben wir keinen Einfluss. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner